Besichtigung der Zerhusen GmbH in Damme

am Dienstag, 02. Oktober 2018. Gepostet in Veranstaltungen

19.09.2018 - Mitglieder vom Unternehmen beeindruckt

21 Besucher erhielten interessante Eindrücke.

Besichtigung der Zerhusen Kartonagen GmbH in Damme

Am 19.09.2018 um 18:00 Uhr trafen sich 21 Personen zur Besichtigung in Damme und wurden vom Geschäftsführer Roland Zerhusen in dessen Meetingraum begrüßt. Herr Zerhusen gab uns einen kurzen Überblick über den geplanten Ablauf der Besichtigung und der Entstehungsgeschichte der Firma. Die größten Firmen in Damme mit den meisten Mitarbeitern sind: 1. Grimme mit 1.200 Mitarbeitern, 2. Boge mit 1.100 Mitarbeitern, 3. Das Krankenhaus mit 750 Mitarbeitern und an 4. Stelle Zerhusen mit 420 Mitarbeitern.

Zerhusen wurde 1987 als Handelsunternehmen vom Seniorchef, der heute 90 Jahre alt und immer noch aktiv ist, gegründet. Im Jahre 2010 wurde das Hochregallager gebaut. Das ist der große "Klotz" auf der linken Seite, wenn man von Rüschendorf nach Damme fährt. Im Jahr 2016 wurde mit Hilfe von Landesbürgschaften eine Produktionsanlage mit einer Investitionssumme in Höhe von 33 Millionen Euro gebaut. Es ist hoch interessant zu sehen, wie der Produktionsablauf automatisiert abläuft. Zerhusen produziert Kartons aus Wellpappe in jeglicher Ausführung. Täglich werden ca. 160 Mio. qm Pappe hergestellt. Das Papier für die Produktion der Pappe wird von verschiedenen Unternehmen gekauft. Es werden Kartons für die Lebensmittel-, Kunststoff- und Möbelindustrie hergestellt. Beliefert werden Firmen im Radius von ca. 300 Kilometern. Nachdem wir die Produktionsanlagen besichtigt hatten, ging es in das Hochregallager. Es war schon sehr beeindruckend wie die Pappen, auf Paletten gestapelt, automatisiert ein- und ausgelagert werden.

Danach sind wir die 200 Stufen zum Dach hinaufgestiegen und hatten einen herrlichen Blick über Damme und Umgebung.

Nach dieser Anstrengung hat uns Herr Zerhusen zu einem Imbiss - leckere Häppchen von Hoffmann - mit den entsprechenden Getränken in die "Remise" eingeladen.

Fazit: Es war ein interessanter und gelungener Ausflug mit vielen Informationen und guten Gesprächen. Wir vom Vorstand sind der Meinung: das sollten wir öfter machen! Sollte jemand eine Idee haben, welche Betriebe im näheren Umfeld besucht werden können, bitte beim Vorstand melden!

 

Hier ein Zitat des Teilnehmers Jan Weitkamp mit dem er sich bei Roland Zerhusen bedankte:

"Ich bedanke mich bei Ihnen für die gestrige Führung, die mich sehr beeindruckt hat. Ein Höhepunkt war es, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erleben, die in allen Belangen erkennen lassen haben, dass sie sich als Teil des Familienunternehmens sehen. Diese Identifikation mit seinem Arbeitgeber ist heute sicherlich nicht mehr selbstverständlich und somit umso mehr anzuerkennen.“

Fotos: Eckhard Brehop

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.